Archiv

Runner's Logo

zuletzt archiviert
2016
2015
2014
2012
2011
2006-2010



Hier findet Ihr ältere Artikel
- grob unterteilt nach Jahren -
von uns.


01.12.2013

Dittmar Neunter in Davao

Als der Verfasser um 7:33 Uhr deutscher Zeit sich mal nach den Wetterdaten erkundigte, erleidet er schon beim Betrachten der Temperaturen einen Hitzeschock: 33 Grad Celsius. Selbst um Mitternacht (Ortszeit), so verrät es die lokale Wetterstation, lagen die Temperaturen bei 25 Grad und die Luftfeuchtigkeit bei 92 Prozent. Mitternacht: Das war auch die Startzeit zum 30. Davao Finishers Marathon veranstaltet vom örtlichen Sonntagsläuferclub. Die heißen wirklich so.

Die Strecke auf einer der philippinischen Inseln war Dittmar schon bekannt, in Davao lief er schon das eine oder andere Rennen. Deshalb wies er uns schon früh darauf hin, dass nicht nur die Temperaturen sondern auch die Strecke selbst, mit zwei Hügeln in der zweiten Rennhälfte gar nicht so einfach zu laufen sei.

Mittlerweile hat uns Dittmar auch die Fakten von vor Ort gemailt: Für diese Witterungsbedingungen absolut geniale 4:06 für den Marathon. Die erste Hälfte davon in 1:55

Damit erreichte er den 9. Platz aller gestarteter Läuferinnen und Läufer.

Das ist absolut sensationell.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
.M55Dittmar(4:06)9.von ca. 250

23.11.2013

Volker mit neuer Bestzeit

"Das war jetzt so nicht geplant" war der einzige Kommentar, der Volker nach dem Zieleinlauf beim 15. Bönnigheimer Stromberglauf über die Lippen kam. Denn eigentlich wollte er lediglich seinen aktuellen Leistungsstand auf einer schnellen Strecke ausloten, um seine Trainingstempi für die nächsten Wochen festzulegen. Was dabei herauskam, war eine neue persönliche Bestzeit über die 10-km. Die 42:01 kommentierte seine Frau hingegen lapidar: "Das würd mir aber stinken."

Glückwunsch, aber jetzt musst Du natürlich noch was drauflegen!

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
12.M40Volker42:0170.489

27.10.2013

Rico in Frankfurt mit neuer Bestzeit

In Frankfurt lief Rico seinen letzten Marathon im Jahr 2013. Nach zwei kalten Jahren war es heuer gefühlte 15 Grad warm und teilweise sonnig. Nach dem ersten Kilometer bekam er die erste Kostprobe einer Sturmböe. Zwischen km 15 und km 23 ging es durch erfrischenden Regen. Bei der HM-Marke machte ihm die Durchgangszeit von 1:35:33 Mut für einen Angriff auf seine persönliche Bestzeit. Den Pacemaker für die 3:14er Zielzeit kassierte er bei km 24 ein. Mit abtrocknendem Shirt und nassen Schuhen ging es vom Stadtteil Hoechst zurück ins Bankenviertel. Die letzten vier Kilometer kamen die Sturmböen mit voller Kraft und aus allen möglichen Richtungen. Dies machte ihn zunehmend langsamer. Bei km 40 passierte ihn der 3:14H-Pacemaker. Damit schwand zwar auch seine Hoffnung auf eine persönliche Bestzeit - spätestens beim Zieleinlauf in die Messehalle nach offiziellen 3:15 Stunden. Doch sein Lauffreund Arne SMS-te ihm das mehr als erfreuliche Resultat: Neue persönliche Bestzeit in 3:12:51.

Die Schaichtal Runners sagen Herzlichen Glückwunsch!

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
245.M40Rico3:12:511388.11011

26.10.2013

Sitki und Volker unter 5:30

Sowohl Sitki (deutlich), als auch Volker (gerade noch) blieben beim schweren Alb-Marathon in Schwäbisch Gmünd unter der Marke von fünfeinhalb Stunden.

Dabei führte die Strecke über 50-km und dazu noch die Drei-Kaiserberge.

Sitki von den Schaichtal Runners Volker von den Schaichtal Runners
PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
31.M50Sitki5:19:25178.392
39.M40Volker5:29:49202.392

13.10.2013

Rico läuft in Köln 3:17

Mit einem negativen Split, also einer in der zweiten Streckenhälfte schnelleren Laufzeit, als in der ersten Streckenhälfte, erreichte Rico beim diesjährigen Köln Marathon nach 3:17:42 das Ziel. Damit konnte er sich deutlich unter die ersten acht Prozenz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer platzieren. Eine Wahnsinnsleistung, auf dem abgeänderten Kurs, dessen Zielleinlauf nunmehr wieder unmittelbar am Kölner Dom liegt.
Die Schaichtal Runners gratulieren ganz herzlich zu der super Laufzeit.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
87.M40Rico3:17:42381.5130

12.10.2013

Dittmar 3. beim Mondfängerlauf

Den Abschluß des Schönbuch-Cups bildete wieder der Kuppinger Mondfängerlauf. Bei dem Dittmar wieder für die Schaichtal Runners am Start war und dabei das Ziel als Dritter seiner Altersklasse erreichte.
Damit sicherte er sich auch den 3. Platz in der Cup-Gesamtwertung. Dazu lieber Dittmar gartulieren Dir die Schaichtal Runners alle ganz herzlich.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
3.M55Dittmar44:0989.384
3.M55DittmarGesamt61.365

28.09.2013

Harald und Volker beenden Schaichtal Marathon

Auch die zweite Ausgabe des Schaichtal Marathon hatte wieder das Glück optimales Laufwetter zu bieten. Da scheint jemand einen guten Draht zu haben. Gewonnen hat den Lauf der amtierende Deutsche 100-km-AK-M50 Meister Ralf Schmäding aus Holzgerlingen, der die bestehende Streckenbestleistung klar unterbot und dabei erst acht Minuten nach dem eigentlichen Start auf die Strecke ging. Er startete bereits zum zweiten Mal in Walddorfhäslach, nachdem er im Mai verletzungsbedingt abbrechen musste, erreichte er nunmehr, nur eine Woche nach den Deutschen 50-km-Trail Meisterschaften, bei der er Deutscher Vizemeister in seiner Altersklasse wurde, ganz souverän das Ziel, obwohl er dem Gastgeber noch läuferische Unterstützung bot.
Harald und Volker beendeten den leicht zu unterschätzenden 2-Runden-Marathon mit seinen 464 Höhenmetern erfolgreich.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
2.M50Harald5:06:188.13
3.M40Volker4:38:585.13

22.09.2013

Dittmar lief beim Voralpenmarathon

Im Rahmen des Voralpenmarathon in Kempten ging Dittmar auf den 30-km-Kurs, der mit 780 Höhenmetern gespickt war. Dabei erreichte er in seiner Altersklasse einen hervorragenden 5. Platz. Das Beste aber war für Dittmar sicherlich der Lauf selbst. "Ich habe einen neuen Lieblingslauf" jubelte er in der geschlossenen Gruppe der Schaichtal Runners auf Facebook.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
5.M55Dittmar2:56:0388.209

15.09.2013

Bernd und Sitki beim Tübinger Erbe-Lauf

Beim Tübinger Erbe-Lauf starteten Bernd und Sitki am Sonntag auf der 10-km-Distanz. Mit seiner 42er Zeit konnte Bernd in der sehr stark besetzten Altersklasse mit insgesamt 168 Startern einen hervorragenden 22. Platz belegen. Ebenfalls Klasse lief Sitki. Seine 43:31 bedeuteten nicht nur persönliche Bestleistung sondern auch der 30. Platz dieser Altersklasse.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
22.M50Bernd42:34189.1683
30.M50Sitki43:31233.1683

14.09.2013

Rico macht die 20 voll

Seinen 20. Marathon, davon alleine sieben in diesem Jahr, beendete Rico am heutigen Samstag in Eibenstock. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Beim DTM - dem Drei-Talsperren-Marathon in Eibenstock - konnte er dabei unter die besten zehn seiner Altersklasse laufen.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
8.M40Rico3:41:4025.81

14.09.2013

Dittmar Zweiter in Dagersheim

Beim 10-km-Lauf in Dagersheim, im Rahmen des Schönbuch-Cup, erlief sich Dittmar, mit dem zweiten Platz in seiner Altersklasse wieder eine sehr gute Platzierung und kommt damit der Verteidigung seines Vize-Altersklassen-Titels einen guten Schritt näher. Super Dittmar.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
2.M55Dittmar44:0372.308

18.08.2013

Dreier Team beim Allgäu-Panorama-Marathon

Drei Läufer trugen am Wochenende in Sonthofen unseren Namen in das jeweilige Anmeldeformular ein - alle in der AK M50. Dabei war es noch nie so schwer, wie in diesem Jahr, sich einen guten AK-Platz beim Allgäu-Panorama-Marathon zu erlaufen.

Trotz der zahlenmässig großen Konkurrenz wären wir aber in unserer AK, hätte es eine Teamwertung gegeben, erster geworden. Alle Dreier-Mannschaften, die zusammenaddiert eine geringere Gesamtlaufzeit erreicht hatten, waren auch jünger als wir.

Den drei Finishern herzlichen Glückwunsch.

Bernd von den Schaichtal Runners Karl-Heinz von den Schaichtal Runners Harald von den Schaichtal Runners
PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
1.M50TEAM15:31:459.15
13.M50Bernd4:50:05134.362
26.M50Karl-Heinz5:11:10190.362
31.M50Harald5:28:49241.362

11.08.2013

Rico beim Monschau Marathon

Auf den 42195 Strecken- und 750 Höhenmetern des 37. Monschau-Marathons verdingte sich Rico als privater Pacemaker.

Im, vom Trainingssturz vor zwei Wochen, frisch ramponierten Schaichtal-Runners-Trikot zog er seinen Laufkumpel Arne locker zu einer Zeit unter 4 Stunden. Bei sonnigen und windig-kühlen Temperaturen (Start: 9 Grad, Ziel: 19 Grad) ging es über die stark kupierte, landschaftlich reizvolle Strecke.

Trotzdem verpasste er die Top100-Platzierung nur knapp.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
20.M40Rico3:50:05107.402

27.07.2013

Treppchenplatz beim Aidlinger Hitzerennen

Was seine Laufzeit selbst nicht auszusagen vermag, das übernimmt der werte Verfasser: Dittmar lief am Samstag im Rahmen des Schönbuch-Cups bei Temperaturen weit über 30 Grad die Cross-Strecke mit 220 Höhenmetern in Aidlingen in unter 58 Minuten. Unser doppelter Altersklassen Vizemeister in der Gesamtwertung von 2012 und 2011 feierte damit in der diesjährigen Laufserie seinen ersten Treppchenplatz.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
3.M55Dittmar57:1993.178

27.07.2013

Sitki meistert K78

Am Samstag startete Sitki beim Swisalpine Marathon in Davos beim grössten Berg-Ultramarathon der Welt, dem K78. Dieser ist mit seinen 77,5 km, davon 21 km im hochalpinen Gelände, mit insgesamt 2650 Höhenmetern sicherlich eine ganz außerordentliche Herausforderung, die Sitki in deutlich unter 12 Stunden und damit weit innerhalb des Limits von 14 Stunden bewältigt hat.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
51.M50Sitki11:26:46479.877

20.07.2013

Mit 6 Einzelläufern über 24-h

Schaichtal Runners verstärkt in Dettenhausen Bei der 9. Ausgabe des 24-h-Laufes konnten wir leider, bei gleichzeitiger Abwesenheit des Abonnementsiegers - der SpVgg Holzgerlingen LT, im 24-h-Staffellauf zum zweiten Mal seit der Gründung der Schaichtal Runners, und damit auch zum zweiten Mal, seit es dieses herrliche Zeitrennen am Rande des Schönbuchs gibt, keine Mannschaft auf die Beine stellen.

Damit bleibt es für uns bei insgesamt sieben Vizetiteln. Schade, wenn man im Nachhinein erfährt, dass unser Vorjahresergebnis von 176 Runden in diesem Jahr zum Sieg gereicht hätte. Doch lassen sich die beiden Läufe nicht wirklich miteinander vergleichen. Im letzten Jahr gab es einen heftigen Platzregen, nachdem, bei anfänglich zu warmen Temperaturen, das Laufen angenehm wurde, wenn auch am Waldrand etwas rutschig. Am vergangenen Wochenende jedoch musste die jungen Fußballer vom VfL Dettenhausen, die als Schönbuch-Läufer gestartet sind, ihre 175 Runden bei durchgängig heißestem Sommerwetter abspulen. Dafür haben die Jungs unseren Respekt gewonnen.

Ohne eigenes Staffelteam war es uns aber möglich, als Einzelläufer an den Start zu gehen. Dabei liefen Sigrid, Volker, Karl-Heinz und Harald persönliche Bestleistungen über diese Zeit. Sitki durfte sich für den in einer Woche stattfindenden K78 schonen und lief daher vergleichsweise bescheidene 71 km. Sigrid, die in diesem Jahr noch keine wirklich langen Läufe über Halbmarathondistanzen hinaus gelaufen ist, toppte ihr Vorjahresergebnis um 5 km. Volker kam erstmals in den dreistelligen Kilometerbereich.

Eine besondere Leistung bot auch Dittmar, der mit seinem Sohn Kenneth als Team "Vater und Sohn" an den Start ging. Dabei lief Dittmar alleine 81,046 km. Tanja war zwar nur kurz vor Ort, ließ es sich aber nicht nehmen auch ein paar Runden zu drehen.

Auch einen Neuzugang können wir wieder vermelden. Klaus Wagner von der Laufschule Neckar, den wir beim ersten Schaichtal Marathon kennengelernt haben, ist schon jetzt nicht mehr wegzudenken. Zur Belohnung muss er in Zukunft bei Personalmangel bei uns aushelfen, darf aber natürlich sein Laufschule-Neckar T-Shirt weiter tragen.

Zur Bildersammlung vom 24-h-Lauf

PlatzTeilnehmerNameDistanz
21.191Volker100,894 km
28.191Klaus 92,624 km
31.191Harald 82,700 km
38.191Sitki 71,122 km
41.191Karl-Heinz 62,852 km
41.191Sigrid 62,852 km
138.191Tanja 11,578 km
17.19Team Vater und Sohn 92,620 km

14.07.2013

Bernd in Metzingen über 10 km auf Platz 2

Wieder einmal reichte es für die Schaichtal Runners bei einem Lauf für einen 2. Platz. Bernd war wieder derjenige, der die traditionelle Schaichtal Runners Platzierung einfuhr. Für die 10-km von Bad Urach nach Metzingen benötigte er 41:02 Minuten. Auch Harald konnte sich - sowohl in der Altersklasse als auch im Gesamtfeld - im vordersten Fünftel platzieren.
Im Halbmarathon gewann unsere Lauffreundin Sigrid ihre Altersklassenwertung.
Im Marathon belegten Rico und Volker die AK-Plätze 5 und 8.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
2.M50Bernd41:0243.839
11.M50Harald46:02131.839
5.M40Rico3:29:3626.84
8.M40Volker3:39:4632.84

30.06.2013

Tanja beim Aletsch Halbmarathon unter 1:30

Für Tanja galt beim Aletsch-Halbmarathon auf der Bettmeralp dasselbe, wie tags zuvor für Volker in Brixen, es ging über eine Ausweichstrecke. Bis zum Berghaus Toni auf der Riederalp wurde auf der Originalstrecke gelaufen. Dann gings aber nicht hinauf zur Riederfurka, sondern auf der Strasse zurück auf die Goppleralp und dann via Gopplerlücke und Talstation Sessellift Blaussee zurück ins Ziel beim Sportzentrum "Bachtla"". Damit war diese attraktive Ersatzstrecke leider nur noch 15,2 km lang.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
54.W40Tanja1:27:531228.1981

30.06.2013

3-er Team beim Hugo Boss Run

Schaichtal Runners beim Hugo Boss Run 2013 Harald, Bernd und Herbert liefen am Sonntag in Metzingen beim Firmenlauf von Hugo Boss. Dabei gingen sie auf der traditionell schweren Halbmarathonstrecke, die mit vielen Höhenmetern gespickt ist, an den Start. Traditionell, weil der Hugo Boss Run bereits zum 10. Mal ausgetragen wurde.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
5.M50Bernd1:34:3116.103
8.M50Harald1:48:0141.103
15.M50Herbert2:14:2791.103

29.06.2013

Volker finished in Brixen

Beim Brixen Dolomiten Marathon hat Volker seine Berglauf-Marathon-Premiere erfolgreich bestanden.

Volkers Bilder vom Brixen Dolomiten Marathon

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
45.M40Volker5:34:57310.409

09.06.2013

Hohenneuffener Berglauf

Am Hohenneuffen haben Harald und Bernd am Sonntag ihre Herausforderung gefunden. Über 400 Höhenmeter führt der Traditionsberglauf auf einer Strecke von 9,3 km vom Tal hinauf bis in die Burg.

Dabei konnten sich beide im ersten Drittel des Gesamtfeldes platzieren.

PlatzAKNameDistanzGesamtTeilnehmer
7.M50Bernd9,3 km57.360
38.M50Harald9,3 km110.360

08.06.2013

Schaichtal Runners feiern Doppelsieg in Schmiden

Eine ganze Reihe von Läufern und eine Finisherin des Schaichtal Marathon trafen wir beim 6-h-Lauf in Fellbach-Schmiden wieder.

Neben Jürgen, der über die 12-h an den Start ging, waren dies im 6-h-Lauf Ralf, Michael, Klaus-Peter und Rico. Sowie "Das passt sonst nicht in Ihren Trainingsplan" Anja über die 3-Stunden.

Erfreulich für die Schaichtal Runners - Rico, der Sieger des 1. Schaichtal Marathon, hat zu erkennen gegeben, dass er uns zukünftig verstärken wird. Im Vorgriff findet ihr sein - bei Temperaturen bis 29 °C ganz außerordentlich - starkes Ergebnis auch schon hier in der Liste. Rico hat damit in seiner Altersklasse den Sieg davon getragen.

In der selben Altersklasse lief Volker erstmals seit 1978 wieder aufs Treppchen. In seinem zweiten Ultra blieb er nur knapp unter 54 km und hat sein Tagesziel von 50 km damit deutlich übertroffen. Besonders stolz ist er natürlich auf den traditionellen Schaichtal Runners Platz "2" !!

Unseren beiden Treppchenbestiegern sagen wir herzlichen Glückwunsch.

Am Rande, Volker konnte damit auch, seinen 25 Marathon in 49 Monaten finishen.

Bilder von der ersten Runde

PlatzAKNameDistanzGesamtTeilnehmer
1.M40Rico61,225 km9.48
2.M40Volker53,836 km17.48

18.05.2013

Heimspiel

Das 2013er Team der Schaichtal Runners Mit einer starken Siebenermannschaft waren die Schaichtal Runners bei ihrem Heimspiel am Start. Dabei konnten die Plätze 3, 4 und 6 belegt werden.

Bei Bernd, Karl-Heinz und Herbert war schon im Vorfeld klar, dass sie die Läufer des eigenen Marathons nur über eine Runde führen werden, während dessen ausgerechnet der Organisator vor der schweren Frage stand, selbst zu finishen und damit den Fortbestand des Laufes schon bei der ersten Durchführung in Frage stellen oder abzubrechen. Volker entschied sich für die Veranstaltung und mußte sich selbst erstmals ein "DNF" notieren. Er nahm es jedoch mit Humor: "Ich habe noch jeden Marathon gefinished, den ich nicht selbst koordiniert habe."

Auf dem Bild fehlen leider Herbert und Sitki.

Weitere Infos auf der Website des Schaichtal Marathon.

EDIT: Der Sieger, des Schaichtal Marathon, Rico hat sich mittlerweile auch den Schaichtal Runers angeschlossen. Herzlich Wollkommen in unseren Reihen!

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
1.M50Sitki4:06:283.15
1.M55Dittmar4:37:284.15
3.M50Harald4:54:326.15

12.05.2013

Dittmar startet im Schönbuch-Cup

Als Schaichtal Runners sind wir stolz darauf, mit Bernd den aktuellen 3. der Altersklassenwertung des Alb-Gold Winterlaufcups in unseren Reihen zu haben. Noch besser war im vergangenen Jahr sogar Dittmar, der im Rahmen der Wertung des Schönbuch-Cups immer wieder auf vordere Plätze lief und am Ende einen hervorragenden Vize-Titel erringen konnte.

Für Dittmar stand nun das erste Rennen, auf dem Weg zur Verteidigung des "Vize" - einer bekanntermaßen traditionellen Schaichtal Runners Platzierung - auf dem Programm.
Beim Sindelfinger WerkStadtLauf über 11 km ließ er es so richtig krachen und benötigte nur 46:43 für den überlangen Zehner.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
4.M55Dittmar46:43114.536

27.04.2013

Die Runners in Filderstadt

Nur eine Verletzung konnte an diesem Wochenende eine gute Mannschaftsplatzierung verhindern. Ansonsten wären die Schaichtal Runners, in der Besetzung Bernd, Harald und Herbert, ins erste Drittel der Mannschaftswertung beim Filder-Volkslauf über 10 km in Filderstadt-Plattenhardt gelaufen. Unserem Herbert wünschen wir gute Besserung.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
6.M50Bernd41:2441.297
14.M50Harald47:03107.297

13.04.2013

Volker mit Doppelzwei in Bad Frankenhausen

Der zweite Platz ist ja bei den Schaichtal Runners schon tief verwurzelt. Das hat auch Volker bei seiner Teilnahme beim Bad Frankenhausener Kyffhäusser-Berglauf in Thühringen wieder einmal eindrucksvoll - mit seinem 22. Platz in der Altersklasse - unterstrichen.

Beim ausgedehnten Trainingslauf blieb er die letzten 10 km sogar deutlich unter 55 min.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
22.M40Volker4:18:58145.255

07.04.2013

Bernd finished Freiburg Marathon

Dem sensationellen Anfangstempo musste Bernd erst ganz gegen Ende des Laufes Tribut zollen. Trotzdem blieb er klar unter 4 Stunden.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
99.M50Bernd3:55:03619.1192

23.03.2013

Bernd stark in Kiebingen

Klar im ersten Drittel seiner Altersklasse landete Bernd beim Auftakt zur Baden-Württembergischen Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft bei der er für den LV Pliezhausen am Start steht.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
25.M50Bernd41:49163.500

10.03.2013

Dittmar läuft International

Der erste Schaichtal Runner, der in diesem Jahr im Ausland am Start war, war wie bereits im Vorjahr unser Dittmar. Am 10. März trat er bei rund 30 Grad Celsius in Davao City (Philippinen) auf der Halbmarathondistanz an den Start.


23.02.2013

Bernd sichert sich 3. Platz in der Gesamtwertung

Mit einer wieder sehr guten Zeit, beim abschließenden 9,6km-Lauf, in Trochtelfingen, beendete Bernd den Alb-Gold Winterlaufcup in seiner Altersklasse auf dem 3. Platz. Bernd lief alle vier Rennen der Serie in einer Durchschnittszeit von unter 43 Minuten. Auch die letzte Trochtelfinger Zeit ist keinesfalls zu unterschätzen, kommen doch je Runde 80 Höer hinzu, die bei dieser Belastung nicht zu vernachlässigen sind.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
3.M50BerndCupwertung
5.M50Bernd0:43:0293.321

16.02.2013

Volker flüchtet vor der Kälte

Temperaturen um Null Grad im Schaichtal. Da froren die meisten von uns, bei den individuellen Trainingsläufen am Wochenende. Volker hingegen ist in die Mitte von Deutschland geflüchtet - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Im Thüringischen Merkers fand der 7. Kristallmarathon statt. Der Lauf über die Distanz von 42,25 km ist durchsetzt mit ständigen - zum Teil ganz schön knackigen 15-prozentigen - "Aufs" und "Abs" auf der Strecke. "Da waren nirgends 10 m eben, außer in der "Großen Halle", so Volker nach seiner Rückkehr. So lassen sich auch die 780 offiziellen Höhenmeter erklären.

Volkers Bericht und Bilder aus Merkers

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
25.M40Volker4:23:39105.142

09.02.2013

Bernd läuft in der Cup-Wertung auf den 3. Platz vor

Bei wesentlich schwereren äußeren Rahmenbedingungen benötigte Bernd genau 1 min länger für die 10-km-Distanz, als noch vor 14-Tagen in Rübgarten. Damit belegte er - in Sichtweite zum vor ihm Platzierten - den 4. Platz. So konnte er sich vor dem abschließenden Lauf am 23. Februar in Trochtelfingen in der Alb-Gold-Winterlauf-Cup-Wertung auf einen hervorragenden 3. Platz nach vorne schieben. Da heisst es für den Rest der Mannschaft am 26.02. "Daumen drücken"!

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
4.M50Bernd43:1163.312

26.01.2013

Erster Treppchen-Platz 2013

Als erster Schaichtal Runner konnte Bernd in diesem Jahr beim 2. Lauf zur Alb-Gold Winterlaufserie den ersten Platz auf dem Siegertreppchen erreichen. Mit seinem 3. Platz konnte er sich auch in der Gesamtwertung nach vorne arbeiten. Dabei bewältigte er die 10-km-Strecke in Rübgarten, mit der berüchtigten Steigung von der Schule ins Dorfzentrum, in einer Zeit von 42:11.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
3.M50Bernd42:1186.356

12.01.2013

Erster Lauf zum Alb-Gold Wintercup

Saisonauftakt für Bernd: Beim 1. Lauf zum Alb-Gold Winterlaufcup beim Kreuzeiche-Staduon in Reutlingen belegte Bernd in seiner Altersklasse M50 einen hervorragenden 5. Platz.

PlatzAKNameZeitGesamtTeilnehmer
5.M50Bernd43:0785.387

© 2012 Carina Drexler. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved